Sie sind hier: Leistungen / Therapie
Samstag, 18. August 2018

Sprechzeiten

montags bis freitags
8 bis 12 Uhr und
13 bis 17 Uhr

telefonisch erreichbar
7.30 bis 16.30 Uhr

0511 - 646 646-0

Online-Terminvergabe

Hildesheimer Straße 6
30169 Hannover

Aegidientorplatz 2a
30159 Hannover

info@edh.de


Therapie

In der Regel lassen sich Erkrankungen des Dickdarms oder Enddarms ambulant therapieren. Nur in ungefähr fünf Prozent aller Fälle ist ein stationärer Aufenthalt erforderlich.

Hämorrhoiden:

  • sämtliche Verfahren zur Hämorrhoiden-Operation
  • plastische Rekonstruktion bei Hämorrhoidenvorfall
  • das so genannte "Stapler-Verfahren" nach Longo, eine besonders schmerz- und komplikationsarme Methode

 

Komplizierte Analfisteln:

  • plastische Rekonstruktion bei trans- und suprasphinktären Fisteln sowie Rezidivfisteln
  • operative Therapie analer Crohn-Fisteln
  • plastische Versorgung von rektovaginalen Fisteln (Mastdarm-Scheiden-Fisteln)

 

Mastdarmvorfall:

  • transanale Verfahren (Rehn-Delorme, Altemeier)
  • laparoskopische und offene abdominellen Verfahren

Stuhlentleerungsstörungen:

  • die STARR-Methode (stapled transanal rectal resection) und die Transtar-Operation, beides mögliche Verfahren zur operativen Beseitigung eines inneren Mastdarmvorfalls
  • Kolon-Transitzeit-Bestimmung

 

Inkontinenz:

  • manometrische Untersuchung der Schließmuskulatur
  • Endosonografie des Schließmuskels und des Beckenbodens
  • Bio-Feedback-Training (Die Anleitung erfolgt über das edh und kann vom Patienten nachher auch zu Hause durchgeführt werden.)
  • operative Rekonstruktion der Schließmuskulatur
  • perkutane Nervenevaluation (PNE) und sakrale Nervenstimulation (SNS)